Geschichte Zyperns

Die Geschichte der Insel Zypern

« zur?ck ?bersicht weiter »

Kypro - geometrische Zeit 1050 - 750 v. Chr.

Der Werkstoff Bronze wurde allm?hlich durch Eisen ersetzt, deshalb ist diese Epoche auch als Eisenzeit bekannt. Auf dem griechischen Festland brach das "Dunkle Zeitalter", was viele Griechen zur Flucht nach Zypern veranlasste, wo die Lebensumst?nde um ein Vielfaches besser waren. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten syllabisch griechischen Inschriften, die im Genitiv abgefasst waren, der sp?ter auch in den zyprischen und arkadischen Dialekten auftrat. Die Schrift wurde dem griechischen Syllaber entlehnt, wird aber auch als kypro-klassische Schrift bezeichnet.

Im 9. Jhd. v. Chr. Wurde Kition von den Ph?niziern besiedelt und wurde vermutlich zum K?nigtum erkl?rt. Im 8. Jhd. erholte sich das griechische Festland langsam und beteiligte sich wieder am Handel.

In den ca. 10 Stadtk?nigt?mern Zyperns herrschte Despotismus und auch ernstere Auseinandersetzungen waren nicht von Seltenheit.

Kypro - archaische Zeit 750 - 475 v. Chr.

Assyrien zog immer wieder gegen seine Nachbarl?nder in den Krieg, auch Zypern blieb nicht verschont.

709 v. Chr. musste sich die Insel Saragon II von Assyrien unterwerfen, die Herrschafte dauerte bis 663 v. Chr. an. Es folgten 100 Jahre Selbst?ndigkeit, bis 560 v. Chr. die ?gyptische Herrschaft ?ber Zypern begann. Sie endete nach 540 v. Chr., nach 20 Jahren bl?henden Handels zwischen den beiden.

Auch kulturell hinterlies diese Zeit ihre Spuren auf der Insel, so wurden beispielsweise kypro - ?gyptische Bildhauerschulen errichtet. Nach der ?gyptischen Herrschaft wurde Zypern dem Gro?k?nig von Persien tributpflichtig, konnte aber einigerma?en selbst?ndig bleiben.

499 v. Chr. beteiligten sich alle zypriotischen K?ngit?mer bis auf Amathasj am Ionieraufstand zur Befreiung vom persichen Joch. Persien reagierte allerdings mit einer total Belagerung, die mit der Unterwerfung der K?nigt?mer endete.

Kypro - klassische Zeit 475 - 325 v. Chr.

Im griechisch - persischen Krieg stand Zypern zwischen den Kontrahenten und musste hohe Tribute an Persien zahlen und seine Schiffe auf persischer Seite gegen Athen in den Krieg schicken. 498 v. Chr. besiegten die Perser Griechenland. Die zypriotischen Stadtk?nigt?mer wurden von Despotismus dominiert, der K?nig besa? die absolute Macht.

Zu Beginn des 4. Jhds. wagte sich Zypern die ersten Schritte in eine Unabh?ngigkeit zu tun, K?nig Euagoras I entriss dem ph?nizischen Herrscher Abdemon den Thron von Salamis. Euagoras herrschte 40 Jahre lang, w?hrend diesen er unter anderem auch die griechische Alphabetenschrift einf?hrte.

Anfangs unterst?tzte ihn Artaxerxes II von Persien, sp?ter wandte dieser sich aber gegen Euagoras. Das Ziel des Herrschers von Salamis war es, seinen Machtbereich auf der ganzen Insel aus zuweiten. Er f?hrte 10 Jahre lang Krieg gegen die Perser, 391 v. Chr. schien er noch gute Aussichten zu haben, allerdings wurde er 380 v. Chr. besiegt und verlor bis auf Salamis den Rest der Insel an die Perser. Gegen 374 v. Chr. wurde er von einem Eunuchen ermordet. 333 v. Chr. erk?mpfte sich Alexander der Gro?e die Kontrolle ?ber Zypern.

« zur?ck ?bersicht weiter »


Türkische Republik Nordzypern